F&A

Fragen & Antworten

Sind aktive Balancer teurer als passive?

Vergleich von passivem BMS (6A) mit aktivem BMS (10A) für eine 48V- Batterie

Fragen und Antworten zu LiTerminal

WAS IST LITERMINAL?

LiTerminal ist das komplette Batterie-Management-System mit Active Balance.

ÜBER WELCHE ANSCHLÜSSE VERFÜGT LITERMINAL?

von lnks: Stromsensor, Ethernet, USB, CAN, Disable Charge/Discharge, Temperatursensoren, Relais, Balancereingänge, Schalter/LED (ggf. remote). Siehe Dokumentation. Die Eingänge sind z.T. als Klemmen (Phoenix) für hohe Flexibilität ausgeführt. Die Balancer-Eingänge und -Kabel sind Automotive zertifizierte Kabel der Firma ERNI.

IST DAS CAN-INTERFACE ERFORDERLICH?

Nein, jeder Wechselrichter kann mit dem BMS arbeiten. Zusätzliche, galvanisch getrennte Ausgänge (Disable Charge/Discharge) ermöglichen ggf. die Steuerung von Wechselrichtern ohne Interface.

WELCHER TYP STROMSENSOR WIRD EMPFOHLEN?

Wir verwenden LEMM HASS 100 Stromsensoren. Jeder gleichwerte Typ sollte funktionieren. Beachten Sie, dass beide Signale + und - benötigt werden.

WELCHER TYP RELAIS WIRD EMPFOHLEN/IST NOTWENDIG?

Das Relais wird von einem Impuls > 50 ms, < 100 ms für bi-stabile Relais angesteuert. Wir empfehlen Relais der Firma LAYHER AG Typ 400.

WIE ERFOLGT DIE TEMPERATURMESSUNG?

Das BMS ist in der Lage, 16 Temperaturen basierend auf NTC 10, 3940 zu messen. Es verfügt über 4 RJ45-Stecker für jeweils 4 externe Temperatursensoren. Sie können CellCon NTC-Boards an den Zellenanschlüssen verwenden oder Temperaturfühler irgendwo in der Batterie platzieren. Das BMS arbeitet auch ohne Temperatursensoren.

KANN ICH WENIGER ALS 16 ZELLEN ANSCHLIESSEN, BZW. KÖNNEN MEHRERE BMS FÜR MEHR ALS 16 ZELLEN KASKADIERT WERDEN?

Nein. Nur mit dem Joulie ist dies möglich. LiTerminal ist ausschließlich für 16S / 48V einzusetzen.

WIE KANN EIN PARAMETER-UPDATE ERFOLGEN?

Verwenden Sie ein Terminal-Programm wie z.B. TeraTerm und die BMS Shell, um Parameter zu ändern.

WIE KANN ICH ZUGRIFF AUF DIE GESPEICHERTEN BMS-DATEN BEKOMMEN?

Bitte kontaktieren Sie uns, Sie benötigen Zugangsdaten.

WIE KANN ICH MEHRERE LITERMINALS ZU CLUSTER-SYSTEMEN ZUSAMMENSCHALTEN?

Bitte fragen Sie uns - Stichwort LiMaster, siehe weiter unten.

KANN ICH MEHRERE LITERMINALS PARALLEL BENUTZEN?

Sofern ein CAN-Protokoll zum Wechselrichter notwendig ist, nein, da alle CAN-Objekte ja gleich sind. Um größere Systeme mit parallel geschalteten Speicherblöcken aufzubauen, nutzen Sie bitte LiMaster (siehe unten), der die Kommunikation mit den LiTerminals und den Wechselrichtern übernimmt und das Gesamtsystem batterieseitig steuert.

WIE HOCH IST DIE LEISTUNGSAUFNAHME IM AUSGESCHALTETEN ZUSTAND?

Die MCU wird in einen Power-Down-Modus gesetzt, ebenso die anderen Komponenten. Die Leistungsaufnahme liegt hier be ca. 0,5 mW. Im aktiven Betrieb ohne Balancing-Aktivitäten beträgt die Leistungsaufnahme ca. 1,8W.

WELCHE VERGLEICHBAREN PRODUKTE BIETET AUTARCTECH NOCH AN?

AutarcTech bietet ein kaskadierbares 4S / 12V Active Balance BMS an, das technisch auf den gleichen Komponenten basiert wie LiTerminal. Dieses BMS heißt Joulie. Ein separates Handbuch beschreibt die Funktionen und die Verwendung. Siehe Dokumente.

Fragen und Antworten zu LiMaster

WAS IST LIMASTER?

LiMaster ist eine von uns entwickelte Baugruppe, die mittels Linux-Rechner (Phytec) einerseits die Kommunikations zu den LiTerminals in einem Cluster, andererseits die CAN-Kommunikation zu den Wechselrichtern übernimmt. Darüberhinaus überwacht und steuert es die einzelnen LiTerminal. LiMaster verfügt über 7 freie Eingänge zu einem eingebauten Switch, um bis zu 7 LiTerminal (Batterieblöcke) anschließen zu können. Für Erweiterungen mit weiteren, externen Switches steht optional ein +5 V / 2 A-Ausgang zur Verfügung. Somit können weitere - belibig viele - LiTerminals angeschlossen werden.

Fragen und Antworten zu Joulie

WAS IST Joulie?

Joulie ist ein 4S / 12V kaskadierbares Active Balance BMS, das auf der gleichen Technik wie LiTerminal basiert. Die Verwendung ist gedacht für 12V Batterien, 24V Batterien bis zu 800V Batterien. Joulie erweitert unser Produktportfolio in Richtung mehr Flexibilität. Joulie arbeitet als MASTER/SLAVE-Konzept. Jede Baugruppe arbeitet unabhängig vom MASTER, das schließ Spannungs- und Temperaturüberwachung der angeschlossenen Zellen ein. MASTER und SLAVE kommunizieren über eine serielle Schnittstelle. Als Ergänzung kann ein zusätzliches Board - CTRL - angeschlossen werden, dass die Kommunikation z.B. über CAN mit einem Wechselrichter übernehmen kann.
Der MASTER verfügt über alle notwendigen Ausgänge um ein Relais anzusteuern, vergügt ebenfalls über galvanisch getrennte Ausgänge Disable Charge/Discharge und über einen analogen Ausgang für den SOC. An den MASTER wird auch der Stromsensor angeschlossen. Somit ist dieser ein 4S/12V eigenständiges BMS. Siehe Joulie-Dokumentation